Sicheres digitales Gesundheitswesen mit Palo Alto Networks

Sicheres digitales Gesundheitswesen mit Palo Alto Networks

PANW_Parent_Brand_Primary_Logo_CMYK

Im modernen Gesundheitswesen werden heute immer mehr vernetzte medizinische Geräte, das heißt Geräte des „Internet of Medical Things“ (IoMT),  eingesetzt. Diese Geräte – beispielsweise für MRT, CT, Ultraschall oder chirurgische Roboter – werden in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen für eine Vielzahl klinischer und intensivmedizinischer Zwecke verwendet. Sie tragen zur Verbesserung der Patientenversorgung bei und lohnen sich darüber hinaus auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht.

IoMT-Technologie ist heute jedoch zunehmend Sicherheitsrisiken wie Ransomware ausgesetzt. Um die Geräte optimal zu schützen, bietet Palo Alto Networks ein umfassendes Portfolio an.

Aktuelle Herausforderungen im Gesundheitswesen

  • Integrierte Schwachstellen

Medizinische Geräte in Kliniken weisen oft Schwachstellen, mangelnde Verschlüsselungsfunktionen und nicht unterstützte Betriebssysteme auf, was zu Risiken für Patienten und Einrichtungen führen kann.

  • Eingeschränkte Transparenz und Kontrolle

Vielen Anwendern und Dienstleistern fehlen Einblicke zum Geräteinventar sowie zu dessen Nutzung. So wird die Geräte- und Netzwerksicherheit oft nicht berücksichtigt, zudem erschweren die eingeschränkte Transparenz sowie Risikobewertung die Einhaltung der behördlichen Audit-Vorgaben wie z.B. BSI-Anforderungen (KRITIS, NIS2 oder C5).

  • Unzureichende Prävention und Richtliniendurchführung

Die Bedrohungsabwehr und Richtliniendurchführung ist in Gesundheitseinrichtungen nur wenig ausgeprägt. Erschwerend kommen veraltete Erkennungsmethoden bei bestehenden IoMT-Sicherheitslösungen im Gesundheitsumfeld hinzu. Das betrifft auch die langsame und komplexe Bereitstellung von Sicherheitslösungen für vernetzte Endgeräte.

medizingeraete

Zuverlässiger Schutz für alle medizinischen Geräte im Netzwerk

Profitieren Sie von den Vorteilen der Lösungen von Palo Alto Networks mit CANCOM

  • Präzise Erkennung aller Geräte

Mindestens 90% der Geräte innerhalb von 48 Stunden erkennen: Durch maschinelles Lernen, App-ID™-Technologie und per Crowdsourcing erfasster Telemetrie werden detaillierte Profile für jedes Gerät erstellt. Diese Profile bilden die Basis, um kontinuierliches Monitoring zu betreiben, Risiken zu beurteilen, Anomalien zu erkennen und Informationen zu Betriebsabläufen zu sammeln.

  • Schutz vor unerwarteten Bedrohungen

Mithilfe von IoMT Security werden Analysen von Gerätetyp und -verhalten zur Risikobewertung und Bedrohungsabwehr genutzt. Durch maschinelles Lernen können Geräte schnell erfasst, betriebliche Einblicke gesammelt sowie Anomalien identifiziert werden. Die Daten werden in einem Dashboard visualisiert und liefern eine optimale Entscheidungshilfe für Administratoren.

  • Automatisierte Zero-Trust-Richtlinienempfehlungen und -durchsetzung

Übernahme von zeitaufwändigen, manuellen Prozessen sowie automatisierte, bis zu 20-mal schnellere Richtlinienerstellung für alle vernetzten medizinischen Geräte (wie z.B Roboter von Da Vinci, MRT/CT von Philips). Dabei werden stetig aktualisierte Daten aus Netzwerk- und Geräteanalysen herangezogen.

  • Ressourcenoptimierung und eine bessere Patientenversorgung

Durch die Verwendung anbieterunabhängiger Business Intelligence und klinischer Daten sowie dem intelligenten Einsatz von Ressourcen lassen sich Patientenversorgung und Betriebsprozesse verbessern sowie kaufmännische Entscheidungen erleichtert. Die zentrale Plattform lässt sich nahtlos in vorhandene NGFW-Arbeitsabläufe einfügen und entlastet somit die Infrastruktur- und Sicherheitsteams. Die sensorlose Bereitstellung und Prozessautomatisierung erleichtert das Onboarding von medizinischen Geräten, die zusätzlichen Einblicke zu IoMT-Geräten optimiert Untersuchungen und Netzwerkkontrollen. 

  • Vereinfachter Sicherheitsbetrieb

Die sensorlose Bereitstellung und Prozessautomatisierung erleichtert das Onboarding von IoT- und medizinischen Geräten, gibt zusätzliche Einblicke zu IoT- und IoMT-Geräten und optimiert Untersuchungen und Netzwerkkontrollen.

CANCOM – Ihr zertifizierter Partner für Palo Alto Networks

Unser Healthcare Team & CANCOM Competence Center Security berät Sie umfassend zu den Lösungen, damit Sie vom Einsatz bestmöglich profitieren.

healthcare_account_1

Dedizierte Healthcare Account Teams

partner_2011

Partnerschaft seit 2011

zertificat

Über 50 Zertifizierungen

healthcare_account

Spezialisierung in Cortex

diamond

Höchster Partnerstatus – Diamond Innovator

projektmanagement

Umfangreiche Projekterfahrung im Healthcare-Bereich

contact

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Wenn Sie uns kontaktieren:
  • Melden wir uns innerhalb eines Tages bei Ihnen
  • Beraten wir Sie persönlich zu allen Fragen, die Sie haben
  • Schneidern wir Ihnen Ihr persönliches Angebot

Wir beraten Sie gerne.

Die E-Mail-Adresse sollte ein '@'-Zeichen und eine gültige Domain mit einem Punkt enthalten.
Die Telefonnummer darf nur aus Zahlen und folgenden Zeichen bestehen: + ( ) - /